Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Lucy van Kuhl – Liedermacher Kabarett

10 Juni @ 20:00 - 22:30

16,00€

Lucys Programm Fliegen mit Dir ist lustig und „wat fürs Herz„.

In Moderationen und Chansons kommentiert sie typische Alltagssituationen und Menschliches. In ihrer authentischen Art ist Lucy ganz nah am Publikum, das zwei Stunden lang in ihre Welt eintaucht.

Dabei erzählt sie von Konzertreisen mit der Deutschen Bahn und von Kreuzfahrten, frotzelt die Berliner Bio-Gesellschaft und besingt die Sehnsucht von Herrn Schmidt. Die Problematik eines keimfreien Toilettengangs im ICE beschäftigt sie ebenso wie die melancholische Betrachtung eines Schulfreundes im Café.
Themen einer jungen Großstädterin, messerscharf beobachtet und auf liebevolle Art seziert.

Lucys Programm ist wie Yoga für die Bauchmuskeln: Anspannung – Entspannung und am Ende geht man beglückt nach Hause.

Vita Corinna Fuhrmann (Lucy van Kuhl):
Gleich nach dem Abitur auf einem erzbischöflichen Gymnasium in Rheinlands Lach-Metropole Köln beginnt Corinna, ihr Leben hauptsächlich im Zug zwischen München und Linz zu führen.
Resultat sind eine silberne Bahn-comfort-Karte, ein Magister in Literaturwissenschaft im sonnig-bierseligen München und ein Klavierdiplom in der Brucknerstadt Linz.

Wort und Musik – das sind ihre Steckenpferde. Und da sie ungern die Klappe hält, will sie auf der Bühne jetzt auch reden und singen.

Und – zack – sie wird zu Lucy van Kuhl!

 Und zack, da isses, ihr erstes Solo-Programm!

Sie nimmt Gesangsstunden bei dem in der Berliner Schauspieler- und Singer-Songwriter-Szene beliebten und renommierten Jonathan Kinsler und holt sich immer wieder Schreib-Anregungen bei der Kreativbombe und „Musenmuddi“ Edith Jeske. Im Juli 2017 war sie Stipendiatin der „Celler Schule“, dem einzigen Stipendium für Songtexter in Deutschland, gefördert durch die GEMA-Stiftung.

Zusätzlich erhielt sie den „Hans Bradtke-Förderpreis der GEMA“, gestiftet von Barbara Berrien, der Tochter des Textdichters Hans Bradtke (u.a. „Pack die Badehose ein“, „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“, „Weiße Rosen aus Athen“, „Rote Lippen soll man küssen“) für ihre „Originalität, Lust am Spielen, große Experimentierfreude und ihre virtuosen Texte.“ Corinnas künstlerischer Werdegang zeugt von einer großen Bandbreite: Er begann mit klassischen Duo-Konzerten mit ihrem Cello-Bruder, setzte sich fort in literarischmusikalischen Programmen mit mehr oder weniger kapriziösen Wiener Burgschauspielerinnen (mit letzteren tourt sie noch heute durch Österreich) und mit dem von ihr gegründeten Chanson-Kabarett-Duo Crémant & Chardonnay. Nach wie vor begleitet sie den Comedy-Autoren Tim Boltz bei seinen Leseshows. Corinna Fuhrmann lebt in Südfrankreich, Berlin und auf Reisen.

„Einfach wunderbar!“ (Tim Fischer)
„Was für ein wunderbares Lied!“ (Thomas Woitkewitsch über den „Letzten Sommertag“)
„Ganz groß!“ (Edith Jeske)
„Sie macht, dass es den Menschen in ihrer Nähe prächtig geht und sich ihre Herzen öffnen.“ (Rainer Bielfeldt)
„Geradeheraus, unerschrocken, witzig, charmant, sensibel, klug. Ihr Klavierspiel ist in einer
eigenen Dimension – was für eine Virtuosität!“ (Tobias Reitz)

Kabarettpreis Scharfrichterbeil 2019 geht an Lucy van Kuhl
Lucy van Kuhl – von Konstantin Weckers Label „Sturm und Klang“ – hat das Scharfrichterbeil 2019 gewonnen. Sie folgt damit bekannten Namen wie Hape Kerkeling, Hagen Rether Luise Kinseher oder Urban Priol. Der Kabarettpreis wird jedes Jahr im Scharfrichterhaus in Passau vergeben.

Publikum und Jury waren sich 2019 einig:Auch der Publikumspreis geht an Lucy van Kuhl!

Die Jury lobt: „Lucy van Kuhl erreicht ihr Publikum durch ihre natürlich-authentische Art. Man findet sich in ihren Liedern wieder, in den kleinen Tücken des Alltags, die sie ironisch besingt, aber auch in ihren ehrlich ruhigen Chansons. Sie erreicht ihr Publikum durch ihre natürlich-authentische Art. Man findet sich in ihren Liedern wieder, in den kleinen Tücken des Alltags, die sie ironisch besingt, aber auch in ihren ehrlich ruhigen Chansons.“

Pressestimmen:
„Glückwunsch! Es ist ein Mädchen. So wie Eltern, die nach ganz vielen Jungs endlich, endlich auf weiblichen Nachwuchs hoffen, so musste Passau beim Kabarett Wettbewerb um das ScharfrichterBeil eine kleine Ewigkeit auf eine Hauptpreisträgerin warten. Am Mittwoch aber war es soweit. Corinna Fuhrmann, die sich als Klavierkabarettistin Lucy van Kuhl nennt, ist erst die dritte Frau, die es in 36 Jahren schafft, das Scharfrichterbeil in Passau zu gewinnen.“
BR2

„Die vom klassischen Konzertklavier und der Lied- und Literatur-Begleitung kommende, in Berlin und Südfrankreich lebende Kölnerin lag nicht nur bei der Jury, sondern auch beim mitwertenden Publikum weit vorn. Was sie, die schon den als „Celler Schule“ berühmten Einladungs-Workshop für Musik-Autoren besuchen durfte, Anfang des Jahres von Konstantin Wecker für sein Label „Sturm und Klang“ verpflichtet wurde und gerade erst vor ein paar Tagen mit ihrem Debütprogramm München-Premiere in der Lach- und Schießgesellschaft feierte, einem kreativen Dreiklang verdankte: Ihrem musikalisch wie sprachlich bestechend solidem Handwerk, ihrer Bühnenpräsenz und der sichtbaren Begeisterung, mit der sie ihre Songs über unsere Überflussgesellschaft („Zuviel Auswahl“), verliebte Koffer oder die Melancholie angesichts des letzten sommerlichen Urlaubstages vortrug.“
Süddeutsche Zeitung

„Am Abend der Finalisten rockt sie die Bühne und das Publikum wie kein anderer Kandidat. Bereits beim ersten Griff in die Klaviatur, das schulterlange blonde Haar lässig hinters rechte Ohr geklemmt, bewies die studierte Germanistin und klassische Pianistin die stärkste Bühnenpräsenz aller sechs Bewerber. Strahlend, mit direktem, selbstbewusst funkelndem Blick ins Publikum setzt sich die Frau ans Klavier und beginnt ihr Kurzprogramm, das von phänomenaler Bühnenpräsenz, Professionalität und Lust am Entertainment geprägt ist. Nach drei mühsamen Beiträgen vor der Pause zündet’s im Saal, endlich wird hellauf gelacht und gejubelt. Eine Erlösung schier. Sie war der absolute Publikumsliebling beim Wettbewerb um das Scharfrichterbeil in Passau. Mit deutlichem Vorsprung gewann sie auch den Publikumspreis.“
Passauer Neue Presse

Details

Datum:
10 Juni
Zeit:
20:00 - 22:30
Eintritt:
16,00€
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

KleinKunstBühne Königsbrunn

Veranstaltungsort

KleinKunstBühne Köngisbrunn
Zeppelinstraße 13
Königsbrunn, 86343 Deutschland
+ Google Karte